Willkommen bei GEFMA.

News ()

GEFMA-Analyse: 44 Prozent der Mitglieder sind Facility-Management-Anwender

GEFMA – Deutscher Verband für Facility Management e.V. hat seine Mitgliederstruktur unter die Lupe genommen.

GEFMA – Deutscher Verband für Facility Management e.V. hat seine Mitgliederstruktur unter die Lupe genommen. Das aktuelle Ergebnis: Gut 44 Prozent der über 1.000 Mitgliedsunternehmen kommen aus dem Bereich der Facility-Management-Nutzer, 42 Prozent sind Anbieter von FM-Lösungen und etwa 14 Prozent sind Young Professionals. Vor allem bei der größten Mitgliedergruppe von GEFMA, den Nutzern von Facility-Management-Lösungen (464 Mitgliedsunternehmen) wird deutlich, wie breit das FM mittlerweile aufgestellt ist. In diesem Segment finden sich Unternehmen aus zahlreichen Branchen, etwa der Industrie, Banken & Versicherungen, Forschung & Entwicklung, Gesundheitswesen, Infrastruktur & Energie sowie aus dem Öffentlichen Sektor.

Mit 432 Unternehmen folgt die zweitgrößte Gruppe der GEFMA-Mitglieder: die Anbieter von Facility-Management-Lösungen. Diese teilt sich auf in FM-Dienstleister, Consultants, Ingenieurbüros, Bildungsanbieter, Personalberater sowie Hersteller von CAFM-Softwarelösungen. Mit den im Verband engagierten Young Professionals verfügt GEFMA über eine wichtige Mitglieder-Gruppe, welche die Zukunft der Branche und des Verbands aktiv mitgestaltet und wertvolle Impulse einbringt.